Über uns

ZWECK DES VEREINS GEMÄß § 2 DER VEREINSSATZUNG

ERKLÄRUNG DES VEREINSNAMENS

LIFEPEACE wird sich für die Gesundheit und Unversehrtheit des Menschen einsetzen. Dabei soll die medizinische Behandlung durch neue Erkenntnisse wieder zur Heilkunst werden, das heißt, die neuen Erkenntnisse können sich dabei auch auf die Wiederentdeckung traditioneller Heilmethoden beziehen. Unter Heilkunst versteht man in diesem Zusammenhang das gesamte Wissen und Können, welches ein Mensch zur Heilung Kranker einsetzt.

Unter dem Begriff HEILKUNST ist die Zusammenfassung traditioneller Erfahrungsmedizin zu verstehen. Als NEUE HEILKUNST bezeichnen wir die Verbindung der heutigen Schul-Medizin und den alternativen Heilmethoden aus der Tradition der Erfahrungsmedizin.

AUFHEBUNG DER TRENNUNG VON SCHUL-MEDIZIN UND ALTERNATIVEN HEILMETHODEN

Das Vertrauen in die so genannte “Schul-Medizin” nimmt in den letzten Jahrzehnten immer mehr ab, obwohl sie auf einem nie dagewesenen Standart wissenschaftliche Erfolge erzielt. Die Folge dieses Vertrauensverlusts ist ein immer größer werdender Zulauf zu Menschen, die alternative Heilmethoden anwenden und die nicht wissenschaftlich anerkannt sind.

Es ist hier eine Grauzone zwischen der “Schul-Medizin” und den Wunderheilern und Scharlatanen entstanden. Diese Grauzone ist besetzt von schulmedizinisch ausgebildeten Medizinern, Heilpraktikern und Therapeuten, die Erfahrungsmedizin und ganzheitliche Medizin anwenden. Die Ärzte haben im Laufe ihrer praktischen Tätigkeit oder auch schon während ihrer schulmedizinischen Ausbildung festgestellt, dass allein mit der Apparate- und Pharmamedizin nicht alle Krankheiten zu heilen sind. Die alternativen Heilmethoden sollten in die Ausbildung der Mediziner integriert werden und die Erforschung der Grundlagen dieser Methoden sollte in der medizinischen Forschung einen entsprechenden Stellenwert erhalten.

INFORMATIONSQUELLE FÜR BETROFFENE

Das Anliegen von LIFEPEACE ist es, Maßnahmen zu fördern, die diesen Medizinern in der s.g. Grauzone die ihnen zukommende Reputation verschafft und die alternativen Heilmethoden in die medizinische Ausbildung integriert werden. Weiter will LIFEPEACE Betroffenen und Interessierten eine Anlaufstelle zur Information sein, um die Hilfesuchenden nicht dubiosen Wunderheilern in die Arme zu treiben, sondern es sollen Wege der Heilung aufgezeigt werden, die die schulmedizinische Basis nicht verlassen. Es soll keine medizinische Beratung stattfinden und keine speziellen Ärzte empfohlen werden.

Hier ist besonders hervorzuheben, dass die Vereinsleitung alle Versuche von Infiltration oder Unterwanderung von LIFEPEACE durch Sekten abwehren muss. LIFEPEACE soll unabhängig von öffentlichen und privaten Institutionen sein. Aufgabe VON LIFEPEACE ist es, Informationen von Betroffenen, Gerichts-Urteile zum Bereich alternativer Heilmethoden sowie wissenschaftliche wie auch fachlich-journalistische Veröffentlichungen zu sammeln und den Interessenten zur Verfügung zu stellen.

FÖRDERUNG DER WISSENSCHAFTLICHEN ARBEITEN AUF DEM GEBIET NEUER HEILMETHODEN

Aktiv soll LIFEPEACE Seminare fördern, in denen anerkannte Mediziner oder Wissenschaftler Erfahrungsaustausch zu Themen des Vereinszwecks abhalten können. Hierbei ist vor allem der internationale Erfahrungsaustausch von Bedeutung. Zu diesen Seminaren sollen die Krankenkassen, Fachpresse und politische Entscheidungsträger geladen werden. Da wir in der Förderung des Vereinszwecks eine Kostensenkung in der Gesundheitsvorsorge sehen, ist eine wichtige Aufgabe von LIFEPEACE der Informationsaustausch mit den Krankenkassen und den politischen Parteien.

Es sollen Projekte von Medizinern und Hochschullehrern auf dem Gebiet neuer Heilkunst unterstützt werden, um so der neuen Heilkunst wissenschaftliche Anerkennung zu verschaffen.

Hamburg, den 30. Oktober 1995

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.